Der Blog für die zweite Lebenshälfte

Der Blog für die zweite Lebenshälfte

Sie kann den Kuchen nicht mehr backen

Veröffentlicht in: Hoch!Alt

Sie kann den Kuchen nicht mehr backenEine alte Dame, Frau M., die früher hoch engagiert war, war immer noch zuverlässig, wenn es um eine Kuchenspende ging. Basar oder Gemeindefest, Frau M. buk einen Kuchen. Irgendwann stellte man fest, dass Frau M. nicht mehr auftauchte. Jemand forschte nach. Es ging ihr gut. Aber sie schämte sich. Denn sie konnte keinen Kuchen mehr beitragen. Warum? Sie hatte kein Geld für die Zutaten. Damit war ihr auch die letzte Möglichkeit, sich in der Gemeinde mit ihren Fähigkeiten zu beteiligen, genommen.

Wir ließe sich das Problem elegant lösen, ohne dass Frau M. ihr Gesicht verliert und weiter dabei sein kann?

In unserer Kategorie Hoch!Alt sammeln wir unsere Beobachtungen zu Hochaltrigkeit. In der Mitgliederversammlung der EAfA (Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der EKD) erzählte uns Ulrich Jakubek diese Begebenheit aus der Bayrischen Landeskirche.

nach oben

Buchtipp: 80plus und mittendrin. Aufbruch in eine neue Seniorenarbeit

Veröffentlicht in: Bücher/Filme, Geronto-was? Theorie ganz praktisch, Hoch!Alt, Ideen für Gruppen, NACHmachBAR

Buchtipp: 80plus und mittendrin. Aufbruch in eine neue SeniorenarbeitWie gut!, dachte ich: Da ist eine Kollegin genau an dem dran, was uns beschäftigt:

Susanne Fetzer
80plus und mittendrin
Aufbruch in eine neue Seniorenarbeit
Neukirchener Verlag, 20 €

Retten wir den Seniorenkreis!?
Kirchliche Seniorenkreise sind in der Krise. Susanne Fetzer nimmt sich des Themas behutsam, aber klar an. Und sie macht Vorschläge fürs (anders) weitermachen. Ein Buch für die Praxis: für ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierte in der (nicht nur aber besonders) kirchlichen Seniorenarbeit. Wenn Sie sich fragen, wie Sie in ihrem schrumpfenden Seniorenkreis weitermachen sollen, sollten Sie sich Ihr Team und/ oder Ihren Kirchenvorstand schnappen und gemeinsam Teil 1 durcharbeiten.
Wenn Sie sich fragen, wie Sie die Arbeit mit Hochaltrigen in Ihrer Gemeinde anders oder neu angehen können, nehmen Sie auch Teil 2 „Inspirationen für die Praxis“ hinzu.

Perspektive wechseln und dann Butter bei die Fische
Wir sind in der Fachstelle ja an genau demselben Punkt: Zum einen ist es wichtig, endlich die Personen ab dem Ruhestand genau in den Blick zu nehmen und neue Herangehensweisen zu entwickeln, wie wir als Kirche mit dieser Generation umgehen wollen. Zum anderen haben wir nun die Alten, die es gerade noch so in den Seniorenkreis schaffen – oder eben auch nicht mehr. Und wir rätseln, was wir mit den und für die Alten tun sollen. Das Konzept, das 40 Jahre die kirchliche Seniorenarbeit geprägt hat, trägt nämlich nicht mehr.
Susanne Fetzer zeigt auf, warum die Seniorenkreise nicht mehr wachsen (mehr …)


nach oben

Allerseeleentotensonntagsgedanken

Veröffentlicht in: Allgemein

Allerseeleentotensonntagsgedanken(Annegret Zander) Seit drei Jahren habe ich ein – sagen wir mal – „Hobby“: Ich rede mit Leuten übers Sterben und schreibe darüber, damit andere Leute auch übers Sterben reden. Gemeinsam mit meiner Freundin Petra Schuseil, die das fast mit noch größerer Hingabe macht.
In diesem Jahr haben wir eine Blogaktion gestartet, die so geht:

Schreibe eine Löffelliste. (Dinge, die du tun/erleben/erfahren möchtest, bevor du den „Löffel abgibst“.)
Nimm dir eine Sache davon vor und tu sie.
Schreibe darüber.

Unsere Mit-Schreiberinnen arbeiten sich ganz schön ab an dieser Aufgabe. Vielleicht haben Sie Lust, mal hinein zu schauen.

Hier geht´s zur Totenhemd-Löffellisten-Aktion

Über den Totenhemd-Blog habe ich Katja Glöckler kennen gelernt, die drei Jahre in Mexiko lebte und dort eine so ganz andere Art des Totengedenkens kennen gelernt hat. Über meine Sehnsucht schreibe ich hier

Vielleicht inspiriert Sie das zu eigenen Gedanken und noch besser: Gesprächen mit anderen übers Sterben.

Denn meine Freundin Petra und ich haben gemerkt: Das macht uns total lebendig!

nach oben