Der Blog für die zweite Lebenshälfte

Der Blog für die zweite Lebenshälfte

Wie erwachsen fühlen Sie sich an Weihnachten?

Veröffentlicht in: Älterwerden (im Selbstversuch)

Es ist ja schon fast zu spät für diesen Artikel, denn sicher haben Sie sich schon mit Ihrem Partner /Ihrer Partnerin in den Haaren. Oder stillschweigend hingenommen, dass es wie „alle Jahre wieder“ wird. An Weihnachten: Wer feiert mit wem? Wer fährt wann wo hin? Essen wir was meine Mutter oder deine Mutter immer gekocht hat? Wollen wir nicht lieber mal allein zu zweit unterm Baum sitzen? Kann das nicht mal ein Plastikbaum sein? Um Gottes willen!!!  etc pp

Meine Freundin und „Blog-Kollegin“ Petra Schuseil hat in ihrer Adventsblog – Aktion interessante Menschen eingeladen, Beiträge rund um die Adventszeit zu schreiben. Zum Beispiel von Roland Kopp-Wichmann, Psychologe und Coach in Heidelberg. Er stellt – überzeugend – die These auf, dass Weihnachten uns zeigt, wie erwachsen wir geworden sind. Und stellt Fragen, die Ihnen zu einem friedlichen Weihnachten verhelfen können.

Lesen Sie selbst: http://www.lebenstempo-blog.de/adventskalender-am-6-12-weihnachten-von-roland-kopp-wichmann-heidelberg/

Heute beginnt Herr Kopp-Wichmann seinen Emailkurs „Ziemlich beste Partner“, den man auch als MP3 download hören kann.Mehr darüber hier: http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/9244/beziehungs-test-online#more-9244

 

 


nach oben

Wenn der Wecker nicht mehr Klingelt – Partner im Ruhestand

Veröffentlicht in: Älterwerden (im Selbstversuch), Bücher/Filme

Wenn der Wecker nicht mehr Klingelt - Partner im RuhestandDen folgenden Artikel von Dr. Johannes Dirschauer fand ich in der neuen Berliner Zeitschrift für die zweite Lebenshälfte: Passagen. Vielen Dank, dass ich den Artikel hier veröffentlichen darf und viel Erfolg bei der zweiten Ausgabe! 

Herr Dirschauer hält im Oktober ein Seminar bei uns: Sätze der Sehnsucht – Bücherschätze: ein literarischer Lebensrückblick.

www.passagen-berlin.de

Wenn der Wecker nicht mehr klingelt – ein Buch, aber zunächst das Foto: Ein wolkenloser Himmel, ein Strandkorb vor einem tiefblauen Stadtsee (dem Berliner Wannsee). Im Standkorb ein Mann mit Brille und graumeliertem Haar. Er liest eine Zeitung (das Handelsblatt). Die Beine sind übereinandergeschlagen ausgestreckt auf einem hochkant gestellten Aktenkoffer, barfüßig. Die schwarzen, gut geputzten Schuhe liegen achtlos im Sand. Schuhe, Koffer (und also denken wir: auch der Mann) haben ausgedient. Auf der Rückseite des Strandkorbs, von diesem (nicht mehr von ihrem Mann) in den Rücken gepiekt eine blonde Frau in einem frühlingsfrischen Blümchenkleid. Sicherlich gehört sie zu ihm. Aber gehören sie sich noch? Er guckt in die Zeitung, sie guckt – fast im Begriffe schon zu gehen – durch ein übergroßes Fernglas in die entgegengesetzte Richtung.

Dies ist die ein wenig arg drapierte, man möchte beinahe sagen barocke Umschlaggestaltung für ein Buch über Partner im Ruhestand. »Die auch schon!«, wollte man aufseufzen. Diese beiden würde man nie und nimmer für Senioren, Ruheständler oder schlicht für »Alte« halten. So sieht man doch noch nicht aus, wenn… Erschreckend jung sind die meisten Paare, die die Berliner Autorin Bettina von Kleist für ihr Buch über Partner im Ruhestand interviewte. Trotz überaus erfolgreicher Karrieren begannen Ruhestand und dann auch Ruhestandskrise für viele der Befragten wegen der Umstrukturierungen und Fusionen, Konkurse (mehr …)


nach oben